News

Marathonsonntag für den LAV

 

Diesen Sonntag nahmen fünf LAV'ler an unterschiedlichen Marathon- und Halbmarathonläufen teil. In Frankfurt gelang Tamara Kamm  über die 42.195km mit einer Zeit von 3:04.08h einen Exploit. 

Dabei verbesserte sie ihre Bestleistung um mehr als 25min und liegt nur noch knapp 3min über dem Glarner Rekord von Bea Salvadori (2004). Da die Bedingungen wegen Wind und Kälte nicht optimal waren, ist ihre Leistung umso besser einzustufen. Ebenfalls ihren zweiten Marathon bestritten Hans Müller und Hannes Elmer. Bis zu KM 30 lief bei ihnen alles nach Plan und es sah so aus, als würden beide Läufer weit unter der magischen Marke von 3 Stunden ins Ziel kommen. Aufgrund der starken Böen und müden Beinen konnten sie aber das Anfangstempo nicht bis zum Schluss halten. Hannes beendete das Rennen in 2:58.53h und Hans in 3:02.59h (PB).

Kaum bessere Bedingungen herrschten zur selben Zeit in Luzern. Michael Klauser trotzte dem Schneeregen und lief in 2:56.51h neue persönliche Bestzeit. Laura Salvadori brauchte für die halbe Distanz 1:50.11h.

Der LAV gratuliert ganz herzlich und wünscht allen TeilnehmerInnen eine gute Erholung.


34. Glarner Stadtlauf

 

Kalt und nass war es am diesjährigen Glarner Stadtlauf. Nach unzähligen Monaten warmen und schönem Laufwetter sanken die Temperaturen auf unter 10°C. Die Läuferinnen und Läufer schien das wenig zu stören. Zwei LAV'ler stachen dabei besonders ins Auge:

Flavia Streiff und Stefan Hefti gewannen in der Kategorie Sie+Er souverän. Im Schlussspurt setzten sie sich vor ihren ersten Verfolgern durch. Walter Mezzomo wurde bei den M40 5. und Sofie Steinmann bei den Schülerinnen 2 10.

Der LAV gratuliert allen TeilnehmerInnen herzlich!!!

 

>>>> Zu den Ranglisten


39. Greifenseelauf, Uster

 

Der Greifenseelauf steht schon seit Jahren im Terminkalender des LAV's. Bei optimalen Laufbedingungen starteten gleich mehrere Glarner über die 10km Distanz oder den Halbmarathon.

Antonio Piccirillo gewann über 10km bei den M50 in 37:22min. Stefan Hefti klassierte sich auf dem 28. Rang in 42:38min. Im Halbmarathon wurde Janis Gächter bei den U23 in 1:14.37h Zweiter. Hannes Elmer wurde in 1:21.31h bei den M20 14. 

Hans Müller stellte sich wie bereits in den vorherigen Jahren als offizieller Pacemaker zur Verfügung. In souveränen 1:44.59h erreichte er seine Zielzeit von 1:45.00h haargenau.

 

Der LAV wünscht allen Teilnehmern eine gute Erholung.

 

>>>> Zu den Ranglisten


U23-Schweizermeisterschaften Aarau

 

Mit Flavia Streiff und Janis Gächter nahmen am Samstag zwei LAV'ler an den U23-Schweizermeisterschaften statt. 

Bei bestem Leichtathletikwetter fanden am 8./9. September die U23-Nachwuchsmeisterschaften im Aarauer Schachen statt. Wegen einem zwischenzeitlichem Stromausfall starteten die 400m der Frauen mit über einer halben Stunde Verspätung. Flavia Streiff qualifizierte sich das erste Mal für eine Schweizermeisterschaft. Die Vorfreude war dementsprechend gross. Leider erwischte sie nicht die optimale Vorbereitung und lag wenige Tage vor dem Wettkampf sogar noch krank im Bett. So reiste sie nicht mit der besten Form an und beendete ihren Vorlauf in 66.15sek.

Beim 5000m Rennen ging ab den ersten Metern die Post ab. Der Triathlet Max Studer erzielte einen Start-Ziel-Sieg in 14:20.00. Dahinter blieb es lange spannend. In einer 8er Gruppe rannte Janis Gächter einer Zeit um die 15min entgegen. Leider reichten die Kräfte auf den letzten 800m nicht ganz, um die magische Marke zu knacken. Janis klassierte sich mit 15:01.92min auf dem 6. Platz und verbesserte seine persönliche Bestzeit um 16sek.

Die Saisonpause haben sich damit beide reichlich verdient. Der LAV wünscht gute Erholung und gratuliert herzlich.

 

>>>> Zu den Ranglisten


UBS Kids Cup - Kantonalfinal

 

Über 200 Kinder rannten, sprangen und warfen am Kantonalfinal des UBS Kids Cup im Buchholz in Glarus um die Wette.

Obwohl es das Wetter diesen Samstag nicht so gut meinte, trotzten die 7-15 jährigen Athletinnen und Athleten den kalten Temperaturen und massen sich im Ballwurf, Weitsprung und dem 60m Sprint. Jeder gab sein Bestes, schliesslich qualifizierten sich die Ersten jeder Kategorie für den Schweizerfinal, welcher am nächsten Wochenende im Letzigrund in Zürich stattfinden wird.

Erfreulich viele Zuschauer feuerten die Kinder an, sodass hochmotiviert gewetteifert wurde. Viele neue Bestweiten und -Zeiten wurden aufgestellt. Auch der Spass untereinander sowie das Fairplay kamen nicht zu kurz.

 

Verregneter Swiss Athletics Sprint

Am Nachmittag setzte dann der Regen ein. Trotzdem starteten noch gut 60 TeilnehmerInnen beim Swiss Athletics Sprint - Einem Sprintwettkamp über 50m, 60m respektive 80m.

Der Swiss Athletics Sprint wird unabhängig vom UBS Kids Cup gewertet. Auch hier haben sich die Besten des Kantons für den nationalen Finaltag qualifiziert. Dieser findet am 23. September in Lausanne statt.

Der LAV kann auf einen erfolgreichen Anlass zurückblicken und bedankt sich bei all den vielen Helferinnen und Helfer.

Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern gratulieren wir herzlich!

 

>>>> Zu den Ranglisten


Ausschreibung Swiss Athletics Sprint

 

Die Ausschreibung zum Swiss Athletics Sprint vom 25. August 2018 sind online.

Zum Anlass


Rangliste UBS Kids Cup

 

Die Ranglisten der lokalen Vorausscheidung des UBS Kids Cup vom 13.06.18 sind online.

Zu den Ranglisten


Berglauf Filzbach

 

Am diesjährigen Berglauf in Filzbach gewann Nur Mohammad Alizada als schnellster LAV'ler die Kategorie Herren 1.

Nur zeigte eine sehr gute Leistung. Gerade einmal 3 Läufer waren noch schneller am Habergschwend oben. Als zweiter klassierte sich Hannes Elmer in 33.41min. Walter Mezzomo wurde bei den Senioren in 32.59min ebenfalls zweiter. Bei den Frauen teilten sich gleich 3 LAVlerinnen das Podest. Tamara Kamm gewann in 37.46min, Laura Salvadori wurde in 45.42 Zweite und Noemi Glarner wurde in 47.11 Dritte.


Der LAV gratuliert allen TeilnehmerInnen herzlich und wünscht eine gute Erholung.

 

Zu den Ranglisten


Flavia Streiff rennt 400m SM Limite

 

Am ILV Meeting in Luzern rannte Flavia Streiff in 63.94s über 400m sensationell zur U23 SM Limite

An diesem Wochenende hatte sich Flavia viel vorgenommen. Nachdem am Samstag der 400m Lauf auf dem Programm stand, startete sie heute erneut über 200m. Während sie bei den letzten zwei Meetings noch nicht ganz zufrieden war, konnte sie am Samstag ihr volles Potential ausschöpfen und knackte zum ersten Mal eine U23 SM Limite. 

Der LAV Glarus gratuliert ihr ganz herzlich und freut sich, ihr im September in Aarau die Daumen drücken zu können.


Ruedi Rennt Halbmarathon, Chur

 

Bei Sonnenschein und heissen Temperaturen nahmen 6 LAV'ler am ersten Ruedi Rennt Halbmarathon in Chur teil.

Es war die erste Austragung des Charityevents und ein voller Erfolg. Über 700 TeilnehmerInnen versammelten sich um 09:00 Uhr in Chur, um auf der anspruchsvollen und sehr coupierten Strecke durch die verwinkelte Altstadt zu rennen. Hannes Elmer startete über 10km und wurde sehr guter Dritter. Anja Maurhofer wurde über die 5km 4. und das Team mit Stefan Hefti, Yannic Schneiter, Janis Gächter und Michi Klauser gewann den Teamhalbmarathon. 

Der LAV Glarus gratuliert allen Athletinnen und Athleten herzlich.


Winti Halbmarathon

 

Gute Klassierungen und starke Halbmarathonzeiten in Winterthur: Trotz starker Hitze konnten verschiedenste Athletinnen und Athleten des LAV's überzeugen.

Die Bedingungen waren nicht ganz einfach am Halbmarathon in Winterthur, zeigte das Thermometer doch schon am Mittag knapp 30° Celsius an. Trotzdem konnten die Athletinnen und Athleten des LAV's überzeugen und liefen gute Zeiten: Aglaia Emmenegger (1:58), Bianca Kamm (2:00), Claudia Kamm (2:05), Meinrad Kamm (1:40) und Tamara Kamm (1:32). Tamara schaffte somit den guten 5. Rang Overall. Neomi Glarner wurde über die 5.4km Kurzdistanz gute 24. in 30min.

Der LAV Glarus gratuliert allen Athletinnen und Athleten herzlich.


Auffahrtsmeeting Langenthal

 

Am Donnerstag starteten 3 Athletinnen und Athleten des LAV Glarus in Langenthal in die Bahnsaison.

Das Wetter meinte es für einmal nicht so gut mit den Leichtathletinnen und Athleten in Langenthal. V.a. für während Sprintdisziplinen war es feucht und kalt. Flavia Streiff musste dann auch über eine Stunde warten, ehe sie über 300m in der 10. Serie starten durfte. Leider dachte die Läuferin rechts von ihr, einen Fehlstart ausgelöst zu haben und bremste ab. Das verunsicherte auch Flavia und so nahm sie ebenfalls Tempo raus. Die kleine Verunsicherung kosteten wertvolle Sekunden. Bei den schlussendlichen 47.06sek. besteht noch viel Potential nach oben. 

Des einen Leid, des anderen Freud. Den Langstreckenläuferinnen und Läufern machte das schlechte Wetter nicht so viel aus. Ihnen war es recht, dass es nicht zu warm war. So liefen über 3000m auch beide LAV'ler Tamara Kamm und Janis Gächter nahe an ihre Pb's heran: Tamara Kamm lief in 10.45min als 12. und Janis Gächter in 8.39min als 4. über die Ziellinie.

Der LAV Glarus gratuliert allen Athletinnen und Athleten herzlich.

 

>>>> Rangliste Auffahrtsmeeting Langenthal


Mille Gruyère 2018

 

Am letzten Samstag fand in Appenzell der Regionalfinal des Mille Gruyère statt. Mitunter waren auch ein paar Athleten und Athletinnen vom LAV am Start.

Auch die Jüngsten unseres Vereins waren am letzten Wochenende am Mille Gruyère in Appenzell erfolgreich. Insgesamt konnte der LAV Glarus mit 9 Athleten und Athletinnen an den Start gehen. Zoé LAger wurde als beste Glarnerin 2. bei den U10W. Giordano Galatti bei den U10M 17. Über 1000m klassierte sich Lara Laager auf dem 4. Platz. Leandro Gallati wurde bei den U12M 20. und Loris Ramadani bei den U14M 11. Bei den um ein Jahr älteren Jungs startete Curdin Trümpi und wurde guter 7. Tobias Hegg und Svenja Metger klassierten sich bei den U16 auf dem 8. Platz und Nico Bösch bei den ältesten Jungs auf dem 5. Platz.

Der LAV Glarus gratuliert allen Athletinnen und Athleten herzlich.

 

>>>> Rangliste Regionalfinal Mille Gruyère


SOLA-Stafette 2018

 

Mit einem konkurrenzstarken Team klassierte sich der LAV Glarus an der diesjährigen SOLA auf dem 13. Schlussrang. Bei über 14'000 Teilnehmern präsentierte sich der LAV das erste mal im neuen Dress.

Die SOLA-Stafette ist der grösste Hochschulanlass der Schweiz. Ein Team aus 14 Athleten und Athletinnen muss jeweils eine Gesamtstrecke von 114km im Grossraum Zürich bewältigen. Seit mehreren Jahren ist dieser Frühlinganlass fester Bestandteil im Terminkalender des LAV's. 

Startschuss war am Samstagmorgen um 08.00 Uhr. Der Himmel war noch leicht bedeckt, als die Frauen die 45. SOLA eröffneten. Doch die Wolkendecke riss bald auf und die Sonne kam. Bis zum Mittag klassierte sich der LAV auf dem 17. Platz. Nach dem Neustart gelang dem LAV eine Steigerung um ein paar Plätze. Kurz nach 17.00 Uhr rannte dann der Schlussläufer Stefan Hefti als 13. im Zielgelände am Irchel ein. Das Team brauchte für die 114km lediglich 7h 39min. Das ergibt einen sehenswerten Schnitt von 4.1min pro Kilometer.

Obwohl sie auf das Siegerteam fast eine Stunde einbüsten, dürfen die LAV'ler stolz auf ihre Leistung sein, waren sie doch mehr als 5min schneller als letztes Jahr.

 

>>> Rangliste 49. SOLA Stafette


Trainingstag Filzbach 2018

 

Der in diesem Jahr das erste Mal in Filzbach durchgeführte Trainingstag vom LAV Glarus und TV Ennenda war ein voller Erfolg.

Dieses Jahr zog es die Athletinnen und Athleten nicht mehr nach Schaan, sondern auf die nahegelegene Leichtathletikanlage in Filzbach. Fantastisches Wetter, eine rekordverdächtige Teilnehmerzahl und gute Stimmung sorgten dafür, dass der Trainingstag allen positiv in Erinnerung bleiben wird.

Das Training begann bereits um 9:30 Uhr mit einem ersten Höhepunkt: Bahntraining stand auf dem Programm. Noch selten haben so viele LAV'ler gleichzeitig ihre Runden gedreht. Die Mehrkampfgruppe schloss sich kurzerhand den Laufgruppe an. Je nach Athlet wurden abwechselnd 100m und 200m oder 200m und 300m gerannt. 

Am Nachmittag machte sich dann die Mehrkampfsgruppe an die einzelnen Disziplinen, während die Läufer einen Dauerlauf und Sprinttraining machten.

Verpflegt wurden die Athletinnen und Athleten im Sportzentrum Filzbach. Nach dem Mittagessen gab es für die einen eine Runde Kubb, andere spielten Rugby oder Fussball und wieder andere sonnten sich oder machten ein kurzes Mittagsschläfchen.

Der Trainingstag vom LAV Glarus endete am späten Nachmittag mit vielen erschöpften aber zufriedenen Gesichtern.

Wir wünschen allen eine gute Erholung und bis bald ;) 


Zürich Marathon 2018

 

Bei heissen Temperaturen gelang Hans Müller in Zürich ein fast erfolgreiches Marathondebüt. 

Es war extrem heiss am diesjährigen Zürich Marathon. Das Thermometer kletterte auf über 25° Grad. Die pralle Sonne machte vielen LäuferInnen zu schaffen. Für manch einen waren solch hohe Temperaturen noch neu in diesem Jahr. So kämpfe auch Hans mit der Hitze. Bis Rennhälfte lief er ein souveränes Rennen, stets ein paar hundert Meter vor dem 3h-Pace. Doch bei KM 28, kurz vor der Wende in Meilen, überholten ihn die Fähnlein plötzlich. Der Rückweg ans Zürcher Seebecken war dann eine Tortur. Die Sonne brannte immer stärker auf die Seestrasse und auch die Beine wurden nicht mehr frischer. Am Schluss finishte Hans in 3:22.02,5h als sehr starker 25. in seiner Kategorie. Obwohl die Zeit vorerst eine Enttäuschung für Hans war, darf er doch stolz sein, bei dieser Hitze seinen ersten Marathon erfolgreich gefinisht zu haben.

Herliche Gratulation und eine erfolgreiche Regeneration!!!

 

>>>> Rangliste Zürich Marathon 2018


Bündner Frühlingslauf 2018

 

Familie Kamm räumt am Bündner Frühlingslauf gross ab und belegen beim 10km Lauf gleich zwei Podestplätze.

Bei angenehmen 21 Grad  und Sonnenschein starteten die Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Bündner Frühlingslauf diesen Samstag mit bester Laune.

Tamara zeigte am Trailrunningwettbewerb im Bündnerland wie gut sie in Form ist und gewann über die Kurzdistanz von Rothenbrunnen nach Tamins Reichenau gleich Overall bei den Damen.

Meinrad wurde in seiner Alterskategorie M50 starker Dritter.

Der LAV gratuliert beiden Läufern ganz herzlich.

 

>>>> Zu den Ranglisten


Valencia Halbmarathon 2018

 

Tamara Kamm startete dieses Wochenende am Halbmarathon in Valencia und lief sensationell persönliche Bestzeit!

Im Rahmen des diesjährigen Halbmarathon in Valencia fanden gleichzeitig die Weltmeisterschaften in dieser Distanz statt. Etwas später starteten dann die grosse Masse. Der Valencia Halbmarathon ist bekannt für seine schnelle Strecke. 

Zusammen mit einer Laufkollegin reiste Tamara bereits am Donnerstag nach Valencia, um sich optimal für den Lauf vorzubereiten und um die Atmosphäre von so einem Grossanlass aufsaugen zu können. Ein bisschen Städtebummel durfte natürlich auch nicht fehlen.

Am Lauftag selbst herrschten dann sehr windige Verhältnisse. Trotzdem lief Tamara ein super Rennen und überquerte die Ziellinie nach 1:28.37h. Damit unterbot sie ihre PB um gleich mehr als eine Minute.

Der LAV Glarus gratuliert ganz herzlich und wünscht der Athletin eine gute Heimreise. 


10KM Strasse, Oberriet SG

 

5 LAV'ler starteten bei frühlingshaften Temperaturen an der diesjährigen Schweizermeisterschaften über 10km Strasse. Neben den Einzelkategorien starteten die Läufer dieses Mal erstmals auch wieder als Team.

Es waren sonnige und warme Bedingungen in Oberriet. Das Teilnehmerfeld war riesig, die Strecke flach und abwechslungsreich und die Organisation einwandfrei. Trotz ein bisschen Wind und einem Fehlstart liessen sich die Läufer nicht aus der Fassung bringen.

Wolfgang Figoutz beendete den Halbmarathon in schnellen 1.28.55h. Er startete bereits am Morgen und hatte dementsprechend mit noch mehr Wind zu kämpfen. Dementsprechend zufrieden darf er mit seiner Zeit sein. Im 10km Rennen gab es gemischte Gefühle. Janis Gächter brauchte für die 10km 32.58min. Hannes Elmer überquerte die Ziellinie in 35.42min und Hans Müller in 36.18min. Fridli Luchsinger beendete das Rennen in guten 40.48min.

Herzliche Gratulation!

 

>>>> Rangliste Rhylauf 2018 


HV LAV Glarus

 

Die 29. Hauptversammlung des LAV Glarus unter dem Präsidium von Sarah Hefti im Stadthof war gut besucht und zeigte auf, dass weiterhin erfolgreiche Nachwuchsarbeit geleistet wird.

Der Verein funktioniert auch sonst bestens. Die verschiedenen Leistungs- und Altersgruppen trainieren seit Jahren mit den gleichen Leitern, er organisiert gekonnt Wettkämpfe wie den UBS Kids Cup und den Crosslauf und seine Mitglieder waren an Meetings und Meisterschaften erfolgreich. Man freut sich über die neu erstellten Anlagen im Buchholz und auf das Speakerhaus, das die Organisation von Anlassen um einiges erleichtert.

Marina Steinmann, Jugendverantwortliche und Reto Menzi, Beisitzer, haben jahrelang im Vorstand erfolgreich gewirkt und wurden deshalb beschenkt. Janis Gächter und Tom Elmer erhielten einen Preis für ihre Meisterschaftsmedaillen. Daria Luchsinger und Joel Martil waren die fleissigsten Trainingsbesucher und Daria Elmer erhielt für ihren J+S Leiter eine Stoppuhr und eine Trillerpfeife.

Die Jahresberichte der Trainingsleiter Hannes Elmer, Laura Salvadori und Reto Menzi zeigten auf, wie gut die Nachwuchsarbeit im Verein ist. Die Kasse, geführt von Stefan Hefti, ist dank der Organisation von Anlässen stabil, weshalb die Jahresbeiträge unverändert bleiben. Der Verein hat heute 75 Aktive. Die beiden zurücktretenden Vorstandsmitglieder werden vorläufig nicht ersetzt, Aussichten auf Nachfolger bestehen. 

R.E.


Cross SM, Genf 2018

 

Janis Gächter wird an den Schweizermeisterschaften in Onex, Genf Vize-Meister bei den U23 über 10km Langcross!

Die Strecke, der Rennverlauf, seine Form - Alles passte diesen Samstag im Park Evaux in Onex perfekt zusammen. Pünktlich zum Rennwochenende hin hat es nochmals ein bisschen geschneit. Der 1km lange coupierte und mit Baumstämmen versehene Rundkurs war mit 5cm Neuschnee bedeckt, als die Langcrossler auf ihre 1. Rundes starteten. Das Feld war gross, die Anfangsphase hektisch. Janis fand mit Dominic Müller (LC Schaffhausen) aber schnell einen guten Rücken und lief die erste Rennhälfte in einem konstanten Tempo. Nach 7km schloss Jannis Schönleber (LC Regensdorf) auf und übernahm sogleich die Führung. Janis versuchte dranzubleiben, musste kurz vor dem Ziel aber eine kleine Lücke aufmachen lassen. Beide überholten den zuvor noch führenden Genfer und so kam Janis mit 34.42min als 2. U23 und 12. Overall ins Ziel. 

 

 >>>> Rangliste Cross SM Genf


Bremgarten Reusslauf 2018

 

An diesem Wochenende testeten fünf LAV'ler am 36. Asics Bremgarter Reusslauf ihre Frühlingsform und starteten über die Hauptdistanz von 11km. 

Die Läufer mussten sich warm anziehen, denn in Bremgarten herrschten Temperaturen um den Gefrierpunkt. Sonst aber waren es optimale Bedingungen am ersten grossen Stadtlauf im Frühjahr: Bedeckt aber trocken. Für viele Läufer ist dieser Lauf die erste Möglichkeit, nach dem harten Wintertraining ihre Form zu testen. Die leicht coupierte Strecke der Reuss entlang führte abwechselnd über Kies und Asphaltboden und ist in der Läuferszene als eine "sehr schnelle" bekannt. Die Konkurrenz war sehr gross, trotzdem schlugen sich die Läufer vom LAV Glarus tapfer. Janis Gächter wurde 17. (36:08min), Hans Müller 60. (38:59min), Hannes Elmer 71. (39:26min), Walter Mezzomo 111. (40:49min) und Fridli Luchsinger 217. (44:07min)

 Herzliche Gratulation allen Teilnehmenden.

 

 >>>> Rangliste Bremgarten Reusslauf 


Crosslauf Benken

 

Janis Gächter und Hannes Elmer starteten am Crosslauf in Benken über die 6 KM Langdistanz und belegten bei den Männern die Plätze 1 und 5.

Wie an den Schweizermeisterschaften vor zwei Jahren organisierte der LG Benken wiederum einen Cross, der seinem Namen alle Ehre macht. Der Kurs führte durch einen tiefen Acker und überquerte zweimal ein Bächlein. Um der ganzen Sache ein bisschen mehr Würze zu geben, montierten die Organisatioren eine ca. 4m hohe Paserelle aus Holz, die die Läufer bei jeder Runde hoch- und wieder herunterrennen mussten. Neben diesen "künstlichen" Hindernissen und Rythmusbrecher sorgte das feuchte Wetter in den vergangenen Tagen, dass der Wettkampf für die Läufer und Läuferinnen zu einem regelrechten Kraftakt wurde. Teilweise sanken die TeilnehmerInnen mehr als knöcheltief in den Matsch ein, es gab einige Stürze und manche verloren gar ihre Schuhe.

Trotz nicht allzu vielen gestarteten Athleten und Athletinnen war die Stimmung gut und die Organisation grossartig. Der LAV freut sich auch in Zukunft wieder mit einer Gruppe an diesem Anlass teilnehmen zu dürfen.

 

 >>>> Rangliste Crosslauf Benken


Regionalfinal UBS Kids Cup Team 2018

 

Diesen Sonntag bestritt die U12 Mädchen Mannschaft vom LAV Glarus den UBS Kids Cup Team Regionalfinal in Gossau. Es resultierte ein guter 8. Platz.

Rena Bartels, Eliane Elmer, Neva Cescato, Lara Laager, Ella Kamm und Kiana Speck erreichten durch einen beherzten Einsatz und guter Teamleistung den 8. Schlussrang. Besonders im Ring-Sprint holte das junge Team vom LAV Glarus viele Punkte. Etwas weniger Glück hatten die Athletinnen im Teamcross. So waren einige von ihnen in einen Massensturz verwickelt und verloren wertvolle Sekunden.

Alle Teilnehmerinnen konnten wertvolle Wettkampferfahrungen sammeln und positive Eindrücke nach Hause nehmen.

Der LAV gratuliert allen ganz herzlich!!!

 

 >>>> Rangliste UBS Kids Cup Team Gossau 


7. Schafbock-Loppet 2018

 

Mehrere LAV'ler starteten an diesem Wochenende im Rahmen des Einsiedlers Skimarathons am Schafbockloppet, in welchem als Team möglichst viele Runden gelaufen werden mussten.

Disziplinenwechsel im LAV - Anstatt mit Laufschuhen unterwegs versuchten sich am Samstag einige Läuferinnen und Läufer auf den Langlaufskiern. Eine passende Verkleidung durfte am diesjährigen Schafbockloppet natürlich auch nicht fehlen. Geskatet wurde dieses Jahr auf der Langlaufloipe in Studen. Mit 100 gelaufenen Runden à 800m erreichte das Team "Schlümpfe" den 2. Schlussrang. Zudem resultierte ein 3. Rang in der Kategorie "bestes Kostüm".

 

 

 >>>> Link Schafbock-Loppet 2018 


UBS Kids Cup Team 2018

 

3. Rang am UBS Kids Cup Team in Buttikon für die U12 Mädchen Mannschaft vom LAV Glarus.

Dieses Wochenende waren die jüngsten Mädchen des Vereins am UBS Kids Cup Team in Buttikon am Start. Für einmal stand nicht mehr die Einzelleistung im Zentrum, sondern es galt, als Team möglichst viele Punkte zu machen. Dass sie nicht nur sehr gute EInzelathletinnen sind sondern auch das Teamplay beherrschen, zeigte das Resultat: Das Team vom LAV Glarus landete am Schluss auf dem sensationellen 3. Platz und qualifizierte sich somit direkt für den Regionalfinal in Gossau.

Herzliche Gratulation allen Teilnehmerinnen!!!

 

 >>>> Rangliste UBS Kids Cup Team Buttikon

 


UBS Kids Cup Team 2018

 

Der LAV Glarus war heute mit 11 jungen Athletinnen und Athleten am UBS Kids Cup Team in Jona vertreten.

 

Der UBS Kids Cup Team war ein spielerischer, spannender und actionreicher Teamwettkampf in der Halle. Die jungen Nachwuchs-Mehrkämpferinnen und -Mehrkämpfer gingen als Mixed Team an den Start. Trotz starker Konkurrenz zeigten sie einen beherzten Wettkampf und gingen bspw. beim Biathlon oder Teamcross bis an ihre Grenzen. 

Der Tag in Jona war für alle eine sehr besondere Erfahrung. Sie starteten für einmal nicht alleine sondern im Team. Neben den Fähigkeiten in der Leichtathletik kam es also ebenso auf den Teamgeist an.

Der LAV Glarus gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern herzlich!

Die Resultate werden so schnell als möglich aufgeschaltet.


Cross Netstal 2018

 

Das frühlingshafte Wetter, eine abwechslungsreiche Strecke und ein gut organisiertes OK sorgten dafür, dass der diesjährige Crosslauf in Netstal ein voller Erfolg wurde.

 

Pünktlich zum ersten Start um 11:00 Uhr schien die Sonne auf den 1km langen Rundkurs in Netstal, der am Tag zuvor vom LAV ausgesteckt wurde. Die paar vereinzelten Schneefelder auf der Wiese brachten die Kids nicht aus der Fassung und so wurde schon das erste Rennen auf der coupierten Strecke recht zügig angegangen. 

 

Leider waren auch in diesem Jahr nicht sehr viele Athletinnen und Athleten angereist, und so mussten ein paar Starts zusammengelegt werden. Umso erfreulicher war die grosse Teilnehmerzahl vom LAV Glarus. So wagten sich mit Giordano Gallati, Eliane Elmer, Iwen Marfil, Leandro Gallati, Pia Fischli, Sina Landolt, Loris Ramadani, Joel Marfil, Nico Bösch und Tobias Hegg ganze 10 Mehrkämpferinnen und Mehrkämpfer ins feucht dreckige Vergnügen.  Viele von ihnen liefen sogar aufs Podest.

 

Ein erster Höhepunkt stand dann am Mittag mit dem Start der Kurzcrosskategorien an. Frauen und Männer starteten gleichzeitig über 3km. Der Untergrund war unterzwischen schon recht aufgeweicht und tief. Hans Müller liess sich von der schnellen Pace in der Anfangsrunde nicht beirren, lief ein konstantes Rennen und überquerte die Ziellinie souverän als 3. Tamara Kamm wurde 4. und ihre Schwester Bianca 5.

 

Bei den M30 und M40 waren mit Walter Mezzomo (2.), Michael Klauser (2.) und Meiri Kamm (5.) drei LAV’ler am Start.

 

Ein sehr spannendes Rennen zeigten Fabe Downs (LC Brühl), Dominic Müller (LC Schaffhausen) und Janis Gächter (LAV Glarus) über die Langdistanz. Sie wechselten sich gegenseitig an der Spitze ab und sorgten für ein konstant schnelles Rennen. Janis und Fabe konnten sich nach gut 5km ein bisschen absetzen. Im Schlussspurt gewann Janis das Rennen hauchdünn vor Fabe, welcher gleich zuvor jedoch gerade noch in der Kategorie M30 am Start gewesen war und dort gewonnen hatte.

 

>>>> Rangliste Cross Netstal 2018