News

Der Nachwuchs gibt Gas!

 

Bei der Swiss Athletics Junior Challenge konnten der Nachwuchs des LAV wieder Wettkampfluft schnuppern, wenn auch etwas anders als gewohnt. Denn die Disziplinen wurden im Training durchgeführt und die Resultate dem nationalen Leichtathletik-Verband übermittelt, der eine Bestenliste führt.

 

Dank den fleissigen Helferinnen und Helfern konnte der Nachwuchs nach den zahlreichen Absagen der Meetings wieder einmal unter realen Bedingungen die Form testen und den Trainingsfortschritt überprüfen. 

 

 


Starke Leistungen zum Auftakt in die Bahn-Saison

 

In Wetzikon waren mit Tamara Kamm, Patrick Rohr und Janis Gächter drei Athlet*innen des LAV am Start. Tamara überzeugte mit einer Zeit von 18:44 über die 12.5 Bahnrunden. Patrick und Janis waren längere Zeit gemeinsam unterwegs, bevor es bis kurz vor dem Ziel so aussah, als ob sich Janis vorentscheidend absetzen konnte. Aber mit einer fulminanten Schlussrunde fing ihn Patrick kurz vor dem Ziel noch ab. Gestoppt wurden für die beiden Zeiten von 14:33 respektive 14:34, was gleichzeitig eine neue PB für Janis bedeutete. 

 

In Uster fand die SM über 10 KM auf der Bahn statt. Dort ging Janis mit dem hoch gesteckten Ziel an den Start, den Glarner Rekord von Jakob Marti über 10'000 Meter zu brechen. Dieser liegt bei 30:30 und stammt aus dem Jahr 1989. Im äusserst stark besetzten Feld liess sich Janis durch das horrende Tempo der Spitzenläufer nicht beirren und teilte sich sein Rennen klug ein. Mit 30:33 verpasste er den angestrebten Rekord zwar knapp, aber er zeigte sich trotzdem zufrieden mit seiner starken Leistung und seinem 17. Platz. Neuer Schweizer Meister wurde Tadese Abraham in 29:17.

Janis Gächter verpasst in Uster haarscharf den Glarner Rekod über 10'000 Meter
Janis Gächter verpasst in Uster haarscharf den Glarner Rekod über 10'000 Meter

 

 Swiss Athletics Sprint am 22.8.

 

Am 22.8. findet im Anschluss an die Vorausscheidung des UBS Kids Cup der Kantonalfinal vom Swiss Atheltics Sprint statt. Dort habt ihr die Chance, euch für den Schweizer Final zu qualifizieren. Dieser findet am 19.9. in Interlaken statt. 

 

 

Weiter Infos findet ihr hier.

 

 

Wiederaufnahme der Trainings und Anpassung UBS Kids Cup

 

 

Wir legen wieder los!

 

Ab nächsten Montag, dem 8.6. startet die Ausdauergruppe wieder mit ihrem Training. Zudem bieten wir ab nächster Woche am Donnerstag das Training für die Kids wieder an. Schon länger sind die Mehrkämpfer am Montag wieder am Trainieren. Damit sind alle unseren Gruppen wieder aktiv.

 

Weiterhin gelten die Vorgaben des BAG und das Schutzkonzept des Leichtathletikverbandes und der Gemeinde. Die Athletinnen und Athleten werden direkt von den Betreuerinnen und Beteuern darüber informiert, was das für die Trainings genau heisst.

 

Eine Anpassung gibt es betreffend des UBS Kids Cups. Es wird in diesem Jahr keine Finale geben. Für die kantonale Rangliste werden die Resultate aus den Qualifikationsanlässen gewertet. Der Qualifikationsanlass in Glarus vom 17.6. wird auf den 22.8. verschoben.

 

 

Wir freuen uns darauf, euch im Training oder an einem Anlass wiederzusehen! 

 

 

Update Trainingsbetrieb und Wettkämpfe

 

Liebe Athletinnen und Athleten

Liebe Eltern

 

Der Bundesrat hat entschieden, dass bis mindestens 7. Juni keine Leichtathletik- und Runningveranstaltungen durchgeführt werden können. Weiterhin sind grössere Menschenansammlungen untersagt. Für uns bedeutet das insbesondere Folgendes:

  • Der Trainingsbetrieb bleibt bis auf Weiteres eingestellt
  • Der Mille Gruyère in Appenzell ist verschoben, Datum noch offen
  • Die Einkampfmeisterschaften SZ/GL sind verschoben, Datum noch offen
  • Die Vorausscheidung des UBS Kids Cup vom 17.6. ist bis jetzt nicht verschoben oder abgesagt 

 Weitere Informationen findet ihr auf der Seite von Swiss Athletic.

 

Wir halten euch auf dem Laufenden. 

 

Wir hoffen, euch so bald wie möglich wieder auf der Aussenanlage begrüssen zu dürfen. Bis dahin weiterhin viel Spass und Bewegung mit unseren vereinseigenen online-Trainings!

 

Haltet euch fit und bleibt gesund! 

 

 

 

Einstellung des Trainingsbetriebes bis zu den Frühlingsferien

 

Liebe Athletinnen und Athleten

Liebe Eltern

 

Aufgrund der neusten Entwicklungen rund um den Coronavirus und nach Bekanntwerden der neuen Empfehlungen von Swiss Athletics sehen auch wir uns gezwungen, sämtliche Trainings bis mindestens am 19. April einzustellen. 

 

Haltet euch fit und bleibt gesund!

Wir hoffen, euch nach den Frühlingsferien wieder auf der Aussenanlage begrüssen zu dürfen.

 

 

 

HV 2020

Leichtathletik boomt in Glarus. Das zeigte sich an den zahlreichen jungen Athletinnen und Athleten, die heuer die HV des Leichtathletikvereins Glarus besuchten. Die Präsidentin Sarah Hefti durfte insgesamt 44 Vereinsmitglieder begrüssen und über die Entwicklungen und Höhepunkte des Vereinsjahrs berichten. Dazu gehören neben erfreulichen Entwicklungen in der Jugendabteilung auch herausragende Resultate von Glarner Athletinnen und Athleten.

 

Die erste positive Meldung war sicherlich die Entwicklung der Mitgliederzahlen. Mit den 17 Neumitgliedern beläuft sich die Zahl der Aktivmitglieder auf 98. Die meisten Neumitglieder sind Kinder und Jugendliche, was nicht zuletzt der hervorragenden Arbeit der Nachwuchstrainer zu verdanken ist. Eine Breite Basis ist ein wichtiger Baustein für spätere Erfolge im Leistungssport. Und auch in diesem Bereich gab es im letzten Jahr herausragende Ergebnisse von Glarner Athleten. Vier Resultate sind besonders erwähnenswert und wurden an der HV geehrt: Patrick Rohr wurde über 3000 Meter Steeple Schweizermeister bei den Aktiven. André Huser gewann Silber bei den Herren 35 in der Halle über die 60 Meter. Tamara Kamm holte sich Bronze bei den Damen an der Marathon SM und erst gerade kürzlich errang Janis Gächter an der Hallen-SM über 3000 Meter ebenfalls die Bronzemedaille. Am selben Anlass gewann Tom Elmer Gold über 1500 Meter. Er läuft allerdings mittlerweise für den LCZ. Zudem wurden Cécilia Trümpi und Loris Piva als fleissigste Athleten geehrt.

 

Im Vorstand gab es keine Wechsel. Alle Mitglieder wurden in globo gewählt und die Anwesenden verdankten die super Arbeit mit einem tosenden Applaus. Mittelfristig wird es allerdings eine Neubesetzung geben: Bianca Kamm wird in die Arbeit der Kassierin eingeführt, damit sie diese Aufgabe nach der Einarbeitungszeit von Stefan Hefti übernehmen kann. Nach dem informativen Teil gab es einen Spaghettiplausch, gefolgt von den fast schon legendären Lottopartien, die den sportlichen Ehrgeiz der Teilnehmenden noch einmal aufflammen liess. Wer künftig ein Teil der Leichtathletik-Familie werden möchte, kann sich auf der Website des LAV Glarus über Trainingsmöglichkeiten- und Zeiten informieren. 

Die geehrten Athleten: Janis Gächter, Patrick Rohr, Tamara Kamm und André Huser (v.l.n.r.)
Die geehrten Athleten: Janis Gächter, Patrick Rohr, Tamara Kamm und André Huser (v.l.n.r.)

Cross Galgenen

Mit einer über 20-köpfigen Crew reiste der LAV Glarus an den Crosslauf im benachbarten Galgenen. In unebenem aber meist trockenem Gelände mussten je nach Alter zwischen 1-6 Runden à 1km gerannt werden. Der Höhepunkt des Tages stellte ein packendes und hochdramatisches 3 x 1000m Staffelrennen dar. 

 

Dieses eher neue Format schien sich sofort zu bewähren. Über 15 Teams, darunter 5 LAV Teams, meldeten sich für den Staffellauf an. Die Gruppe LAV Glarus Gentlemen rund um Fridli Luchsinger, Wolfgang Figoutz und Michael Klauser sicherten sich hier die Bronzemedaille. 

 

Sonst gab es für den LAV vor allem in den Nachwuchskategorien Grund zum feiern. Zoé Laager bestätigte eine Woche nach Benken ihre starke Form und gewann ihre Kategorie. Ebenfalls aufs, respektive knapp neben das Podest schafften es Josephine Breitzke (3.) und Ayana Koller (4.). Bei den U14W rannten Emily Breitzke (2.) und Lara Laager (3.) lange miteinander, bevor sich Emily kurz vor dem Ziel entscheidend absetzen und sich die Silbermedaille sichern konnte. Bei den jüngsten Knaben lief Giordano Gallati als Dritter ebenfalls aufs Podest. 

 

Das erste Mal seit 3 Jahren führte der LAV in diesem Winter keinen eigenen Cross durch. Es freut die TrainerInnen umso mehr, dass trotz fehlendem Heimrennen so viele junge Athletinnen und Athleten für die Disziplin Crosslauf begeistert werden konnten.

 

Der LAV dankt dem TSV Galgenen für die Organisation und Durchführung des Crosslaufes und gratuliert allen AthletInnen ganz herzlich!

 


Cross Benken

 Am letzten Wochenende nahmen mehrere Athleten und Athletinnen am Cross in Benken teil. Für einmal war die Kleinste eine der Grössten: Zoé Laager wurde in ihrer Alterskategorie sensationelle Zweite.

 

Zoé musste sich bei der Kategorie WU10 nur der Lokalmatadorin Mira Knuchel geschlagen geben. Ihr Schwester Lara Laager wurde bei den U14 Mädchen in einem starken Feld 10.

Mit Miroan, Noor und Luca Schnyder waren bei den Erwachsenenkategorien mehrere Athleten des LAV's am Start, die normalerweise auf der Strasse unterwegs sind. Sie nutzen den Wettkampf auf der Wiese, um ihren Formstand zu testen und um ihre Kraft- und Grundlagenausdauer für die Strasse zu trainieren. 

 

Der LAV gratuliert allen AthletInnen ganz herzlich!

 

 

 

>>>> Ranglisten

 


Hallen SM St. Gallen

An den Indoor Schweizermeisterschaften startete Janis Gächter über die 3000m. Mit 8:35min lief er als 3. Schweizer über die Ziellinie und sicherte sich die erste Meisterschaftsmedaille bei den Aktiven.

 

Viele Bahntrainings haben sie in diesem Winter nicht gemacht, die Langstreckenläufer des LAV Glarus. Das Grundlagentraining und spezifische Schwellentraining trägt dennoch Früchte: Janis fühlte sich vor dem Rennen auch ohne Schnelligkeitstraining auf der Bahn topfit und ready auf den 3000er Final in der Halle. Es war zugleich sein erster Indoorwettkampf. Von Beginn weg lief er sein Tempo, führte das Feld die ersten 600m an und liess sich auch nach einer Tempoverschärfung nicht aus dem Konzept bringen. Runde für Runde lief er wieder näher auf seine Konkurrenten auf und konnte einem nach dem anderen überholen. Am Schluss resultierte der 4. Rang und - weil der Gewinner Dominik Lobalu von Südsudan ausser Konkurrenz lief - eine erste Meisterschaftsmedaille. 


UBS Kids Cup Team Buttikon

Das zweite Mal in diesem Winter hiess es für die LAV-Kids: Auf die Plätze, Fertig, Los... In Buttikon nahm am 1. Feb. 2020 ein U14 Mixed Team am UBS Kids Cup teil.

 

Am UBS Kids Cup Team treten Teams à 5 Athleten / Athletinnen in 4 unterschiedlichen Disziplinen an. Neben einer Sprung- und einer Sprintdisziplin gilt es, möglichst treffsicher im Biathlon zu sein und möglichst schnell durch den Hallencross zu kommen. Das noch sehr junge Team mit Nevio, Gregor, Alexandra, Nicole und Leonie platzierte sich am Schluss auf dem 14. Schlussrang. Herzliche Gratulation allen Teilnehmenden.

 

 

 

>>>> Ranglisten

  


UBS Kids Cup Team Rapperswil

Der LAV Glarus nahm im Januar wiederum am UBS Kids Cup Team in Rapperswil teil. Bei den U16 und den U12 waren je ein Mixed-Team dabei. 

 

Das U16 Mixed Team mit Vanessa, Cecilia, Iwen und Joel erreichten den guten 9. Platz, obschon sie mit einem Mann weniger antraten. Das U12 Mixed Team mit Ayana, Lena, Zoé, Liana, Aaron und Andrin nahm das erste Mal an einem Teamwettkampf teil. Sie erreichten den guten 14. Platz. Ein Highlight stellte der Teamcross dar, welcher von den LAV-Kids gewonnen wurde. 

 

 

 

>>>> Ranglisten

 


UBS Kids Cup Final 2019 / Swiss Athletics Sprint

 

 

Fast 200 Kinder nahmen am diesjährigen UBS Kids Cup teil. Bei perfekten Bedingungen kämpften sie um den Einzug in den Schweizer Final.

 

60m Sprint, Ballwurf und Weitsprung. Aus diesen 3 Disziplinen besteht der UBS Kids Cup, in welchem sich jedes Jahr tausenden Kinder aus der ganzen Schweiz messen. Wiederum fand dieses Jahr der Kantonalfinal im Buchholz statt. Der LAV zieht eine positive Bilanz und ist sehr zufrieden mit dem Wettkampf.

 

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern herzlich.

 

 

 

>>>> Ranglisten

 

 

 


35. Klöntalerseelauf 2019

 

Diesen Freitag starteten wiederum über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Klöntalerseelauf. Über die Jugenddistanz, die halbe respektive die ganze Seerunde liefen Jung und Alt, Neueinsteiger und Laufprofi, Lokalmatador sowie Auswärtige um die Wette.

 

Bei heissen Temperaturen über 30° starteten die Läuferinnen und Läufer pünktlich um 19.00 Uhr kurz vor dem Sonnenuntergang. Als sich mit den letzten Sonnenstrahlen das Bergpanorama noch ein letztes Mal im See spiegelte, wurde klar, wieso dieser Lauf für viele zu den Schönsten der ganzen Schweiz zählt. 

Bei den Männern gewann Lokalmatador Parick Rohr in 43.25min. In der Kategorie Sie und Er standen mit Flavia und Janis sowie Fridli und Lisa zwei Teams des LAVs auf dem Podest. Sogar einen Dreifachsieg konnte der LAV bei den Mädchen feiern: Liana gewann vor Lara und Zoé.

 

Der LAV dank der LG Glarus für die tolle Organisation und Durchführung und wünscht allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine gute Erholung.

 

>>> Rangliste

 

 


UBS Kids Cup, Buchholz GL

 

Am Mittwoch, den 19. Juni 2019 fanden im Buchholz die Vorausscheidungen des UBS Kids Cup statt. Die Ranglisten sind ab sofort online.

 

Zu den Ranglisten

 

Zur Homepage von UBS Kids Cup

 

Am 24. August 2019 finden im Buchholz die Kantonalfinals statt. Die Besten 25 jeder Kateogrie sind für diesen Final startberechtigt. Eine aktuelle Rangliste mit allen kantonalen Resultaten der Vorausscheidungen ist auf der Homepage des Veranstalters auffindbar.

 

 

 


3000m Steeple SM 2019, Thun

 

Patrick Rohr wird über 3000m Steeple sensationell Schweizer Meister. Er übernahm ab der 2. Runde die Führung und lief in 9.14.18 ungefährdet zu Sieg.

 

Für Patrick war es das erste Steeple Rennen seit 2 Jahren. Dementsprechend zufrieden ist er mit dem Wettkampf. Ebenfalls freue es ihn, dass es in Thun trotzdem einige Läufer am Start hatte. 3000m Steeple ist eine Randdisziplin in der Leichtathletik. In der Schweiz gibt es nur noch wenige Wettkämpfe. 

Erst seit kurzem wohnt Patrick wieder in Netstal. Vorher studierte er 7 Jahre lang in Amerika. Etwas traurig war er schon, als er das erste Mal auf der neuen Sportanlage in Buchholz trainierte und bemerkte, dass der Wassergraben fehlte. Trotzdem wünschen wir uns, dass er noch lange beim LAV bleibt und wir alle von ihm und seinen Trainings profitieren können.

 

Der LAV gratuliert allen Teilnehmenden und wünscht eine schnelle Erholung.

 

 


Redbull400 Einsiedeln

 

Die härtesten 400m der Welt fanden 2019 das zweite Mal auf der Andreas Küttel Schanze in Einsiedeln statt. Mit dabei waren auch 4 LAV'ler.

 

Nur 400m lang war das Rennen. Doch nicht die Distanz, sondern die zurückzulegenden 120 Höhenmeter bereiteten manchem Athleten vor dem Rennen Bauchschmerzen. Unten auf der Startlinie stehend sah die Schanze dann noch grösser, härter und unbezwingbarer aus. Bis zu 75% Steigung erwarteten die Läuferinnen und Läufer auf dem steilsten Abschnitt. Von Rennen war da kaum noch die Rede. Auf allen Vieren krabbelten die Teilnehmende die Skisprungschanze hoch. Oben angekommen konnte sich kaum noch einer auf den Beinen halten. Völlig blau, übersäuert und nach Luft schnappend gratulierte man sich oben angekommen und half sich gegenseitig wieder die Treppe hinunter. Zu jenem Zeitpunkt wollte niemand daran denken, dass man für den Finallauf noch ein zweites Mal unten an die Startlinie stehen muss.

 

Die Ergebnisse der Athletinnen und Athleten des LAV's:

Flavia Streiff: 12. Platz (4:58')

Janis Gächter: 2. Platz (3:14')

Lorenzo Nägeli: 37. Platz (4:17')

Sämi Stähli: 74. Platz (4.43')

 

Der LAV gratuliert allen Teilnehmenden und wünscht eine schnelle Erholung.

 

 


Berglauf Filzbach Habergschwänd

 

10 Athletinnen und Athleten nahmen am diesjährigen Filzbach Habergschwänd Berglauf teil. Bei kühlen aber angenehmen Laufbedingungen startete das Feld pünktlich um 19.00 Uhr auf die 5km lange Strecke, welche sich über 600hM bis zur Bergstation Habergschwänd erstreckte.

 

Die Kinder starteten etwas weiter oben. Einige von ihnen konnten den Vorsprung verwalten und kamen vor den ersten Erwachsenen ins Ziel. Unter ihnen auch Mattia oder Liana, welche in ihrer Alterskategorie beide Zweite wurden. Bei den Frauen gewann Neomi und bei den Männern Janis. Ebenfalls einen Podestplatz in seiner Alterskategorie holte Walter.

 

Der Berglauf wird jedes Jahr vom Skiclub Mürtschen und vom Menzisport organisiert, welcher gleichzeitig Vereinssponsor vom LAV ist. Ein grosses Dankeschön an sie, die diesen Berglauf jedes Jahr organisieren und durchführen.

 

Der LAV gratuliert allen Teilnehmenden und wünscht eine schnelle Erholung.

 

 


48. SZ/GL Kantonale Einkampfsmeisterschaften - Samstag 25. Mai 2019

An diesem Samstag fanden die 48. Schwyzer/Glarner Kantonale Einkampfsmeisterschaften im Buchholz statt.

 

Die korrigierte Rangliste ist ab sofort online!


Der LAV Glarus und der GLAV gratulieren allen Teilnehmenden und bedanken sich bei allen Helferinnen und Helfer, welche für das Gelingen des Leichtathletikanlasses beigetragen haben.

 

>>> Zu den Ranglisten

 


Ruedi Rennt - Chur

 

Der LAV Glarus startete diesen Sonntag am 2. Ruedi Rennt Charity Run im Teamevent. Sowohl die Mixed- wie auch die Männerstaffel konnte ein Sieg feiern. 

 

Die Halbmarathondistanz von 21.1km musste im Teamevent zu 4. bewältigt werden. Jedes Teammitglied rannte eine Runde durch die Altstadt von Chur. Das Männerteam (Dave, Michi, Fridli und Meiri) und das Mixedteam (Flavia, Bianca, Hannes und Janis) lieferten sich ein internes Duell, welches schlussendlich vom Männerteam in 1.24.12h gewonnen wurde.

 

Der LAV gratuliert allen Teilnehmenden und wünscht eine schnelle Erholung.

 

 


Freienbach Abendmeeting

 

Am Mittwochabend fand das alljährliche Abendmeeting im Chrummen in Freienbach statt. Bei besten Laufbedingungen startete als einziger LAV Athlet Janis Gächter über die 5000m. Leider starteten nur 3 Athleten und 2 Athletinnen und das Feld zog sich rasch in die Länge. Janis lief vorne alleine und kam bei seinem ersten Bahnrennen in diesem Jahr nach 15.23:59min ins Ziel.

Die Form stimmt, jetzt muss noch ein bisschen an der Wettkampfhärte auf der Bahn gefeilt werden. 

 

 

>>> Zu den Ranglisten

 


Mille Gruyère Appenzell

 

Diesen Samstag reiste der LAV Glarus mit 8 Athletinnen und Athleten an die UBS Kids Cup Regionalausscheidung in Appenzell. Liana Kuriger gewann sensationell bei den U12 W über 600m.

 

Das Wetter meinte es an diesem ersten Maiwochenende nicht so gut mit den Läuferinnen und Läufer. Es regnete praktisch den ganzen Tag und die Temperaturen blieben im einstelligen Bereich. 

Einer Athletin des LAV Glarus schien dies überhaupt nicht zu stören. Liana Kuriger rannte ein engagiertes Rennen und gewann ihre Kategorie in 2:10.78min. 

Neben Liana erreichten Zoe und Lara Laager (beide 4. Plätze) und Curdin Trümpi (5. Platz) Diplomränge. 

 

Der LAV gratuliert allen TeilnehmerInnen und wünscht eine schnelle Erholung. 

 

>>>> Ranglisten

 

 


Zürich Marathon

 

Tamara Kamm lief am Zürich Marathon ihren erst  zweiten Marathon. Mit einer Zeit von 3:03.18h lief sie neue PB und klassierte sich als 11. nur knapp ausserhalb der Top 10 der Frauen.

 

Tamara nahm sich für diesen Frühling viel vor. Sie wollte den Marathon unter 3h laufen und einen neuen Glarnerrekord erreichen. Sie lief konstant los und war bis KM 30 gut im Fahrplan. Doch dann wurden die Beine schwer und bis KM 40 lief es weniger rund. Dennoch konnte sie auf den letzten Kilometern nochmals beschleunigen und erreichte das Ziel mit einer neuen PB.

 

Aufgrund einer Knieverletzungen, dem Langlaufen und dem Skitouren kam das Lauftraining im Winter eher etwas zu kurz, meinte Tamara direkt nach dem Ziel. Desto erfreulicher ist die gute Leistung. Ebenfalls dankt sie Helferinnen und Helfer, welche für die Verpflegung zuständig waren, alles hätte super geklappt.

 

Der LAV gratuliert Tamara ganz herzlich und wünscht eine gute Erholung.

 

 


LAV Ferienspass

 

Während den Frühlingsferien fand wiederum der Ferienspass statt. 12 Kinder im Primarschulalter durften am Freitagnachmittag im Buchholz Leichtathletikluft schnuppern und einige Disziplinen ausprobieren.

 

Nach einem kurzen Einlaufen und der obligaten Laufschule ging es los mit der 1. Disziplin: Sprint. Neben ein paar Sprintspielen und Reaktionsübungen lernten die Kinder, wie man einen Startblock einstellt und wie man damit startet. 

Nach einer kurzen Pause ging es mit der Disziplin Speer weiter. Viele Kinder hielten das erste Mal einen Speer in der Hand. Bei der abschliessenden Zielübung konnten die Kinder sogar noch einen Osterhasen gewinnen.

Nach 3.5h war das Schnuppertraining dann zu Ende. Erschöpft aber zufrieden verabschiedeten sich die Kinder von den Leitern. 

 

Der LAV hofft, das eine oder andere Gesicht auch einmal in einem Donnerstagstraining wiedersehen zu dürfen.

 

 


Hauptversammlung 2019

 

Dieses Wochenende fand die alljährliche Hauptversammlung des LAV Glarus im Stadthof in Glarus statt.

 

Der LAV Glarus durfte dieses Jahr so viele Mitglieder wie noch nie an der HV begrüssen. Der Verein blickt auf ein sehr turbulentes aber erfolgreiches Jahr zurück. Wie jedes Jahr konnten wiederum verschiedene Wettkämpfe durchgeführt werden. Ebenfalls wurde eine neue Vereinsbekleidung beschaffen. Besonders erwähnenswert sind die 20 Neueintritte in den LAV. Bei den Jüngsten erfreut die Leichtathletik immer grösserer Beliebtheit. 

 

Neu hat der LAV Glarus 87 Aktiv- sowie 29 Passivmitglieder. Der Vorstand wurde wieder auf 7 Leute aufgestockt. 

 

Der LAV dankt allen Sponsoren, Helferinnen und Helfer sowie Athletinnen und Athleten für ihre tatkräftige Unterstützung und wünscht allen ein erfolgreiche neue Saison!

 

 


Cross Einsiedeln 2019

 

Bei Sonnenschein und frühlingshaften Temperaturen fand an diesem Sonntag der Cross in Einsiedeln statt. Die Strecke auf der Langlaufloipe mit ihren Hindernissen und 180 Grad Wendungen sorgte für ein Cross-Feeling der besonderen Art.

 

Die Sonne brannte regelrecht vom Himmel und der Schnee reflektierte die Strahlen so stark, dass an einen Start ohne Sonnenbrille nicht zu denken war. Dafür aber konnten die Athletinnen und Athleten des LAV's ihre langen Thights und Longsleeves getrost zu Hause lassen. Während die Strecke am Morgen bei den Kindern noch schön hart war und man kaum einsank, wurde die Langlaufloipe am Nachmittag Runde für Runde tiefer und das Hindernis, welches aus einem grossen Schneehaufen bestand, immer schwieriger zu bezwingen. 

Sowohl der Kurzcross wie auch der Langcross forderte den Läuferinnen und Läufer alles ab. 

 

Am besten klassiere sich Tamara Kamm auf dem 2. Rang in der Kategorie Kurzcross. Insgesamt waren 4 LAV'lerInnen am Start.

 

Der LAV gratuliert ganz herzlich.

 

>>> Zu den Ranglisten

 


UBS Kids Cup Team 2019

 

Drei Teams des LAV Nachwuchses starteten an diesem Wochenende in Jona am UBS Kids Cup Team. In einem starken Teilnehmerfeld klassierten sich alle drei Teams im guten Mittelfeld.

 

Die Athletinnen und Athleten des U16-Mixed Teams und des U14-Frauen Teams mussten diesen Samstag den Wecker früh stellen. Kurz nach 6 Uhr stiegen sie in den Zug und fuhren nach Jona. Viele von ihnen waren nicht das erste Mal am UBS Kids Cup Team und so waren die Disziplinen Hürdensprint, Laufsprünge, Stabweitsprung sowie Biathlon und Teamcross vielen bereits bekannt. Das U16-Mixed Team klassierte sich auf dem 11. Schlussrang. Das U14-Frauen Team wurde 14. Höhepunkt war der 3. Rang im Teamcross des Mixed Teams.

 

Etwas später reisten die Jüngsten an. Sie bestritten ihren Wettkampf am Nachmittag. Viele sammelten die ersten Wettkampfserfahrungen. Das U12-Mixed Team schlug sich sehr gut und sicherte sich mit dem 10. Rang gar einen Platz in der vorderen Ranglistenhälfte. 

 

Besonders erfreute die Trainerinnen und Trainer den guten Zusammenhalt im Team sowie die Freude der Athletinnen und Athleten.

 

Der LAV gratuliert ganz herzlich und wünscht eine gute Erholung!

 

>>> Zu den Ranglisten

 


Cross Netstal 2019

 

Über 100 Läuferinnen und Läufer starteten am diesjährigen Cross in Nestal und trotzten den winterlichen und stürmischen Bedingungen. Die coupierte Strecke in Schnee und Eis war anspruchsvoll und verlangte den LäuferInnen alles ab.

 

Um 11 Uhr starteten die jüngsten TeilnehmerInnen über 1 Runde à 1000m. Für ein erstes Highlight sorgte der Kurzcross der Männer und Frauen. Um 12.30 Uhr startete dann die Elite der Frauen und Männer über 6 respektive 8 Kilometer.

Die Starts wurden zusammengelegt, sodass mehrere Kategorien miteinander rennnen konnten. Dadurch entstanden spannende Teilnehmerfelder. Insgesamt waren 11 LAV'lerInnen am Start.

 

Der LAV gratuliert allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer herzlich, bedankt sich bei allen Helferinnen und Helfer sowie den Sponsoren.

 

>>> Zu den Ranglisten

 

>>> Zur Bildergalerie